Termine:

— keine aktuellen Termine —
Kontaktieren Sie uns gerne für Terminanfragen.

Kompetenztraining für Eltern sozial auffälliger Jugendlicher (KES-J)

Ihre Investition

2 Präsenztage mit jeweils 8 Unterrichtseinheiten
660 € (umsatzsteuerbefreit) incl. Kursmaterial und Zertifizierung

Kostenübernahme

Gegebenenfalls ist auch eine Kostenübernahme durch Ihren Arbeitgeber möglich oder Sie können anderweitige finanzielle Hilfen in Anspruch nehmen (z. B. Bildungsgutschein in NRW)

Ihre Vorteile

1.Wissenschaftliche Weiterbildung aus erster Hand
2.Erweiterung Ihres Qualifikationsprofils
3.Einarbeitung in ein innovatives Training für Eltern von sozial auffälligen Jugendlichen

Tipp

Fortbildungskosten (einschließlich Fahrt- und Unterbringungskosten, Verpflegungsmehraufwand) können als Werbungskosten von der Einkommenssteuer abgesetzt werden.

Kursausschreibung zum Download

Kursausschreibung KES-J

Ziel und Inhalt der Weiterbildung

Die Verhaltensprobleme von Kindern und Jugendlichen verlaufen höchst unterschiedlich. Je nach den Risiko- und Schutzfaktoren beim Jugendlichen und in seiner Umgebung (Familie).

Ein kritischer „Meilenstein“ stellt dabei die Pubertät dar, weil sich hier neue Chancen eröffnen, aber auch Verhaltensprobleme verfestigen können. Der vorliegende Kurs versucht vor allem die Bewältigungsmöglichkeiten der Eltern zu stärken, Kommunikation zu verbessern und vorhersehbare Belastungen in der Familie und im Umgang mit den Jugendlichen zu mindern. Dabei wird anerkannt, dass auffällige Jugendliche mehr Förderung und Struktur als ihre unauffällig entwickelten Altersgenossen benötigen.

In Moment gibt es nur 2-3 deutschsprachige Trainingsprogramme für Eltern von sozial auffälligen Jugendlichen. In dem Kurs werden Sie zur Ausübung eines innovativen Trainingsprogramms befähigt und mit dem notwendigen diagnostischen und praktischen Rüstzeug ausgestattet.

Der Kurs wendet sich an alle psychosozial sowie pädagogisch und therapeutisch vorgebildete Fachkräfte.

Ihre Lerngewinne auf einen Blick
  • Sie werden zu einem Ansprechpartner für das Elterntraining
  • Sie erlangen eine stärkere Professionalisierung im Umgang mit "schwierigen Jugendlichen" und ihren Familien
  • Sie machen sich mit einem Trainingsprogramm vertraut, das Sie Schritt für Schritt umsetzen können
  • Sie aktualisieren Ihre Kenntnisse über Familienstress und Familienkommunikation
  • Sie erlangen Fähigkeiten, die Sie unmittelbar umsetzen können
Programmvorschlag

Tag 1:

  • Vorstellungsrunde
  • Expansive Verhaltensstörungen im Jugendalter (ADHS, oppositionelles Trotzverhalten, Störung des Sozialverhaltens)
  • Bedingungsmodell: Was sind die Ursachen dieser Störungen? Welche Rolle spielen die Eltern?
  • Trainingskonzept: Was will das Training (Altersspanne, Ausgangssituation der Familie / des Jugendlichen)
  • Durchführungsbedingungen
  • Organisation des Trainings
  • Diagnoseschritte

Tag 2:
Acht Trainingseinheiten:

  1. Was soll sich ändern?
  2. Beziehung braucht Gelegenheit
  3. Miteinander reden
  4. Abläufe in der Familie ändern
    4a. Unsere Eltern – Sitzung mit den Jugendlichen
  5. Durch Lob und Verstärkung anleiten
  6. Wirksame Aufforderungen, verbindliche Absprachen
  7. Ein Blick zurück
  • Kritische Trainingssituationen
  • Übertragung in die eigene Praxis
  • Diskussion und Klärung verbleibender Fragen
Zertifizierung

Individueller Telefontermin nach Ihren Praxisgegebenheiten

  1. Vorstellen Ihres Falles
  2. Rückmeldungen über die Fallarbeit
  3. Klärung verbliebener Fragen
  4. Zusendung des Zertifikates
Ihre Vorteile im Einzelnen
  • Wissenschaftliche Weiterbildung aus erster Hand
  • Einarbeitung in ein Training für Eltern von sozial auffälligen Jugendlichen
  • Basiert auf dem „Kompetenztraining für Eltern sozial auffälliger Jugendlicher (KES-J)“
  • Erweiterung Ihres Qualifikationsprofils
  • Interdisziplinärer Fachaustausch durch TeilnehmerInnen verschiedener Berufsgruppen
  • Eigene Fallarbeit und Dokumentation (Praxisteil)
  • Vergabe des Zertifikates
Unsere Leistungen
  • Zweitägiger Kurs (16 Unterrichtseinheiten)
  • das Manual zum Training wird als PDF-Datei zur Verfügung gestellt
  • Aussagefähige Bescheinigung der Fortbildung
  • Verpflegung während der Kaffeepausen (Getränke und Snacks)
  • Individuelle Fallbesprechnung mit unseren Trainern (telefonisch)
  • Zertifizierung der Fortbildung durch Prof. Lauth
  • Anrechnung von Fortbildungszuschüssen (z. B. Bildungsschecks NRW)